TrekkingNepalNaturwunder NepalSonnenaufgang in NepalBerge in Nepal

Home ] Nach oben ] Besichtigungen ] Landesinfo ] Trekkingsinfo ] [ Umgang ] Essen ] Medizinische Versorgung ] Währung ] Kommunikation ] Schlafen ] Einkaufen ]

Umgang mit der Bevölkerung

Beim Trekking und Reisen in Nepal

Achtung und Respekt
Treten Sie der Bevölkerung immer mit Respekt entgegen und achten Sie deren Traditionen. Lernen Sie einige Brocken der lokalen Umgangssprache. Es macht Ihnen sicher Spaß und lockert die Atmosphäre – öffnet den Zugang zu den Menschen. Auch wenn sprachliche Barrieren bestehen, bleibt die Suche nach Kontakt mit der Lokalbevölkerung eine bleibende Bereicherung. Benutzen Sie die einmalige Gelegenheit, Interesse zu zeigen, Interesse an fremden Bräuchen und an der Tätigkeit Ihrer Gastgeber. Fotografieren Sie nur mit großem Feingefühl für die Privatsphäre der Menschen.
Kleidung und Verhalten
Tragen Sie zweckmäßige, diskrete und korrekte Kleidung. Entblößen Sie sich nie vor Einheimischen. In Nepal sollten weibliche Touristen kurze Hosen und gewagte Kleidung meiden. Passen Sie sich auch hier lokalen Gegebenheiten an, verkleiden Sie sich aber nicht als "Nepali". Zeigen Sie keine Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit. Mischen Sie sich nicht in Zwiste zwischen Einheimischen. Privathäuser sollte man nicht mit Schuhen betreten. Fußsohlen sollten nicht auf Menschen (beim Sitzen) zeigen. Die linke Hand gilt als unrein. Entsprechend muss mit ihr umgegangen werden.
Lebensgewohnheiten und Religion
Respektieren Sie die Lebensgewohnheiten und die Religion des Gastlandes. Betrachten Sie religiöse Einrichtungen als sakrale Stätten der Sammlung, Zentren religiöser Kultur, Brennpunkte unverrückbaren Glaubens, Quellen tröstender Ausstrahlung. Die Aura und die Schwingungen, die von diesen Heiligtümern ausgehen, können Sie nur wahrnehmen, wenn Sie sich hinsetzen und sich Zeit nehmen.
Verfallen sie nicht dem Zwang alles sehen zu wollen. Wenig ist oftmals mehr!
Es ist üblich bei der Besichtigung zwischen 10 und 100 Rupien in eine Donation Box (Klingelbeutel) zu werfen.
Geduld und Toleranz gepaart mit Vorsicht
Auf Ihren Wegen durch das fremde Himalayagebirge werden Sie in Privathäusern, Hütten, Lodges und Hotels Gastrecht genießen. Treten Sie nicht mit unerfüllbaren Wünschen an die Hüttenwirte heran. Bleiben Sie bescheiden und höflich. Üben Sie Geduld und Toleranz. Behalten Sie Ihre Habe stets unter Verschluss.
Keine unüberlegten Geschenke!
Verschenken Sie nichts, gar nichts – auch keine Bleistifte und Süßigkeiten – an Personen und Kinder, die Sie nicht kennen! Dieses Verhalten, das oft einem falschen Mitleid entspringt,  kann die Zukunft – besonders von Kindern – untergraben. Dadurch könnten Sie diese zum Betteln erziehen. Jedoch ist eine kleine Anerkennung dort am Platze, wo Ihnen wirklich jemand einen speziellen Dienst erwiesen hat, oder bei einer Wirtsfamilie, mit der Sie sehr zufrieden waren oder mit der Sie persönliche Bande knüpfen konnten. Siehe auch Trinkgelder.
Geben sie keine medizinischen Anordnungen
Medikamente dürfen nicht an Kranke oder deren Angehörige abgegeben werden, wenn Sie nicht deren korrekte Einnahme überwachen und deren Wirkung abwarten können. Geben sie diese im Bir Hospital in Kathmandu ab. Verweisen Sie die betroffenen Personen an das nächste Spital oder den nächsten Sanitätsposten. Es ist jedoch menschliche Pflicht, bei Verletzungen, Verbrennungen und dergleichen Erste Hilfe zu leisten, je nachdem verbunden mit der Aufforderung, das Spital oder den Sanitätsposten oder den nächsten Arzt aufzusuchen. Denken Sie daran: falsche oder in falschen Mengen eingenommene Medikamente können mehr schaden als nützlich sein.
Offenheit und Interesse
Versuchen Sie, mit den Menschen am Weg ins Gespräch zu kommen. Zeigen Sie Interesse und Aufgeschlossenheit. Ein Spiel mit Kindern oder auch mit Erwachsenen bringt mehr Kontakt als Geschenke. Sie werden trotz aller sprachlichen Schwierigkeiten diesen Kontakt schaffen können.

Nepalreisen, Heinz Nikolaus
Trekking und Kulturreisen in Nepal, Ladakh, Tibet, Peru
Sitemap: Reisetipps  Landesinformationen   Hinduismus Buddhismus Volksgruppen Besichtigungen Umgang mit der Bevölkerung Trekkinginformationen Höhenkrankheit Packlisten Wanderwege Hochtouren Schwierigkeitsbewertung Träger Essen in Nepal Medizinische Versorgung Währung Kommunikation Schlafen Einkaufen FAQ Visa Links Trekkinggebiete Touren Flüge Anmeldung Partner Kontakt Gästebuch